kuerbisse-freiland-beet-kaffee

Die kleinen Kürbisse sind nun ca. eine Woche draußen im Freien und mussten einige kalte Nächte mit Temperaturen von 5 Grad Celsius und viel Regen aushalten. Entsprechend sehen sie nicht so ganz taufrisch aus, aber sie scheinen grundsätzlich gesund zu sein und im Boden Wurzeln zu schlagen.

Den Tipp mit dem verbrauchten Pulver vom Filterkaffee, den ich von einer netten Arbeitskollegin bekommen habe, setze ich konsequent um. Zum Schutz vor Nacktschnecken wurden diverse Filtertüten voll Kaffeepulver rund um die Kürbispflanzen verteilt.

Hast Du Erfahrungen mit dieser Methode, um Schnecken abzuhalten? Gerne kannst Du mir über die Kommentar-Funktion unten auf der Seite ein Feedback geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Translate »