apfelbaum-elstar

Drei Apfelbäume haben sich durch eine Verkettung verschiedener Umstände, die ich im Gesamtüberblick schon näher erläutert habe, inzwischen in unserem Garten eingefunden. Sie sind alle nur wenige Jahre jung und einer von Ihnen hat einen sehr trockenen, heißen Sommer mit wenig Pflege sowie einen Umzug hinter sich.
Ursprünglich hatte ich geplant, die Apfelbäume einfach „nebenbei wachsen“ zu lassen und dachte, dass Apfelbäume keine große Pflege benötigen. Mit der Zeit wollte ich dann jedes Jahr eine wachsende Anzahl an Äpfeln ernten.

Mittlerweile habe ich aber festgestellt, dass man doch hier und da etwas für die Apfelbäume tun muss, damit sie sich entwickeln und es irgendwann Äpfel zum Ernten gibt. Das obenstehende Exemplar ist aus der Gattung Elstar und hat letztes Jahr, also ein Jahr nach der Pflanzung den ersten Apfel hervorgebracht. Letztes Jahr hatte ich die Äste etwas zurückgeschnitten und 3-4 Mal ganz leicht Dünger ausgestreut.
Dieses Jahr habe ich auch wieder etwas gedüngt und am Stamm einen Schutzleim gegen Ameisen aufgebracht, da der Baum hiermit wirklich stark zu kämpfen hatte. In den letzten Wochen habe ich mich gefragt, ob der Baum eigentlich schon geblüht hat und wann der wohl der erste, kleine Apfel zu sehen sein wird. Nach etwas Recherche habe ist dann erfahren, dass einige Apfelbäume nur alle 2 Jahre blühen und später Äpfel tragen. Hierzu gehört insbesondere der Elstar.

Auch die Sorte Cox Orange verhält sich gerne so (hier links im Bild). Der kleine Baum rechts hat wie schon beschrieben einen Umzug und extreme Hitze hinter sich. Er vereint zwei verschiedene Sorten in sich (veredelt). Welche Sorten das sind, weiß ich tatsächlich nicht mehr. Diesen Baum hatte ich schon mehrfach abgeschrieben, aber er hat sich recht gut wieder erholt. Dass er viele grüne Blätter hat, ist schon eine kleine Sensation.

Fazit zu den Apfelbäumen:

In diesem Jahr ist wohl nicht mit einer Apfelernte zu rechnen. Ich werde einfach sehen, dass die Bäume immer etwas Wasser bekommen und sie einfach wachsen und im Boden wurzeln lassen.

Ein Gedanke zu „Apfelbäume – Wachstum und Pflege“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Translate »