handyhuelle_A52s_OWKEY

Nachdem ich mir lange und intensiv Gedanken über den Kauf des nächsten Handys gemacht habe und meine Wahl auf das Samsung A52s fiel, musste dazu natürlich auch eine passende Hülle mitbestellt werden. Da ich das Handy schließlich über Amazon bestellt habe, habe ich mir dort schnell eine passende Hülle anzeigen lassen und mich nicht lange mit den Details beschäftigt – und ich bin hier wahrscheinlich kein Einzelfall 😉

Die Hülle wurde also bestellt und ich dachte mir „was kann man für 14,44 EUR bei einer Handyhülle schon falsch machen?“. Wenn ich auch nicht viel Zeit in die Produktrecherche gesteckt hatte, so fand ich aber die Tatsache ansprechend, dass der Displayschutz schon integriert ist.

Lieferung und erster Eindruck

Die Lieferung erfolgte wie man es über Amazon gewohnt ist pünktlich und ohne Probleme. Nach dem Auspacken kam dann aber die erste Verwirrung auf: Die Hülle besteht aus 2 Teilen und der Displayschutz ist an das eine Teil der Hülle bereits angebracht.

st an das eine Teil der Hülle bereits angebracht
Hülle für Samsung A52s, Ober- und Unterseite

Auf der linken Seite im Bild ist der obere Rahmen zu sehen, der auf das Handy gesetzt werden soll. In diesem WAR eine Schutzfolie von innen eingeklebt, welche dann auf dem Display anliegen sollte, um den Schutz zu gewähren. Dieser „Schutz“ war wirklich nur aus dünnem Plastik, welcher auch nicht plan auf dem Handydisplay auflag, sondern soviel Luft dazwischen hatte, dass der Fingerabdruck-Sensor nicht mehr funktionieren konnte. In Gedanken hatte ich mir schon überlegt, man kann sich ja ein vernünftiges 9H-Schutzglas dazu kaufen und den Rest der Hülle bestimmt prima nutzen. Somit habe ich also die dünne Plastikfolie aus dem oberen Rahmen komplett entfernt und versuchte positiv zu bleiben.

Montage und weitere Erkenntnisse

Um das neue Samsung A52s dann zumindest erstmal mit einer schützenden Hülle zu versehen, habe ich zunächst den oberen Rahmen montiert. Zur Orientierung hier ein paar Bilder. So sieht das A52s von der Seite aus, ohne jegliche Hülle:

So sieht es mit montiertem, oberen Rahmen aus:

Handy und oberer Aufsatz werden jetzt in den unteren Teil der Hülle (siehe 1. Bild, rechts) gesteckt und es entsteht folgendes Endprodukt:

Handyhülle OWKEY für Samsung A52s mit separat gekauftem 9H-Schutzglas für das Display.

Handyhülle OWKEY für Samsung A52s – Empfehlung vom HotlineHelfer

Insgesamt gibt es vom HotlineHelfer das klare Urteil „niemals“ aus folgenden Gründen:

  • Dünne Kunststofffolie als „Displayschutz“
  • Folie liegt auf dem Display nicht plan auf, somit Gefahr von Schmutzansammlung
  • Handy wird extrem klobig
  • Preis mit 14,44 EUR im Verhältnis zur Leistung viel zu hoch

Sieht man von der völlig unbrauchbaren Displayfolie ab und ist bereit zusätzlich ein 9H-Schutzglas zu kaufen, bietet diese Hülle von OWKEY einen guten Schutz für das A52s. Allerdings trägt diese zweiteilige Hülle bei den Außenmaßen (insbesondere bei der Höhe / Dicke des Telefons) so dermaßen auf, dass man(n) es kaum noch in der Hosentasche tragen kann. Das A52s hat meiner Meinung nach genau die richtigen Maße, um gerade noch in der Hosentasche getragen werden zu können und dabei ein richtig schön großes Display zu haben.
Schließlich habe ich mir dann eine andere Hülle bestellt, die kaum aufträgt, einen tollen Anti-Fingerabdruck-Effekt, einen Anti-Rutsch-Effekt und zwei 9H-Schutzgläser integriert hat. Gesamtpreis hier 9,99 EUR und damit klare Empfehlung vom HotlineHelfer:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Translate »